Der technische Teil der Feuerwehr wird vom Team Technik betreut. Hier wird gewartet, gepflegt, geprüft und repariert. Fast alle technischen Geräte unterliegen einer Prüf- und Wartungspflicht. Bei einer Feuerwehr unserer Größe sind hierfür mehrere Feuerwehrleute berufen. Diese Teammitglieder haben ihre spezielle Aufgabenverteilung. Alle anderen Arbeiten werden dann gemeinsam erledigt, wovon sie natürlich bei Bedarf auch Unterstützung von anderen Feuerwehrangehörigen erhalten.

 

Leiter Team Technik: Torsten Paulus

 

Torsten kommt aus der eigenen Jugendfeuerwehr zur Feuerwehr. Er ist gelernter Landschaftsgärtner und von Anfang an in der Betreuung der Feuerwehrtechnik. Bedingt durch seinen Beruf fing alles einst mit der Betreuung der Motorkettensägen an, weitete sich dann auf alle kraftbetriebenen Geräte aus. Mittlerweile hat Torsten den gesamten technischen Bestand unter seinen „Fittichen“, ihm stehen aber viele Helfer und Spezialisten an der Seite.Torsten vertritt die Technische Seite im Wehrführerausschuss.

 

 
Maschinist:  Stephan Reichold

Foto

 

Stephan kommt aus der eigenen Jugendfeuerwehr zur Feuerwehr. Er ist gelernter KFZ-Mechaniker und von Anfang an in der Betreuung der Feuerwehrtechnik, vor allem deren Fahrzeuge. Stephan sorgt für den reibungslosen Einsatz der Feuerwehrfahrzeuge und deren laufenden Wartung.Stephan vertritt im Verhinderungsfalle den Leiter Team Technik mit all dessen Aufgaben.

 

 
Sicherheitsbeauftragter:   Christoph Hixt

Foto

 

Christoph ist mit 29 Jahren der Freiwilligen Feuerwehr beigetreten.Da er sich von Anfang an für die Feuerwehrtechnik und deren anfallenden Arbeiten interessierte, fing alles als Helfer und „Mädchen für Alles“ an. Doch Christoph macht die Arbeit Spaß, gerade das Teamwork ist es, was ihn inspiriert. Seit dem 01.01.2013 führt Christoph die Aufgabe des Sicherheitsbeauftragten aus. Hier ist das wichtige, die Unfallgefahren im Feuerwehrhaus und in den Feuerwehrfahrzeugen zu erkennen und zu beseitigen.

 

 
Atemschutzgerätewart:  Renè Neugebauer

Foto

 

Renè ist mit 18 Jahren der Freiwilligen Feuerwehr beigetreten. Als ausgebildeter Atemschutzgeräteträger interessierte er sich für die Betreuung der Atemschutzgeräte und deren Zubehör, sowie Druckluftflaschen. Die eigentliche Wartung wird von hauptberuflichen Gerätewarten der Feuerwehr Hanau durchgeführt, weil es in Erlensee keine „den Anforderungen entsprechenden“ Atemschutzwerkstatt gibt. Da diese Geräte nach jedem Einsatz zur Wartung müssen, dies aber spätestens alle 6 Monate, ist dies doch sehr zeitaufwendig. Renè ist für den Hin- und Rücktransport der Geräte zur Wartungsstelle verantwortlich. Turnusgemäße Kurzprüfungen der Geräte führt er selbst am Standort durch.

 

 
Elektro-Gerätewart: Stefan Schneider

Foto

 

Stefan kommt aus der eigenen Jugendfeuerwehr zur Feuerwehr. Er ist gelernter Elektriker und von Anfang bei der Betreuung von Elektrogeräten und der Fehlerbehebung der gefragte Mann. Als Fachkraft führt er Prüfungen und Wartungen an allen ortsveränderlichen Geräten der Feuerwehr durch. Hier werden Sicht- und Funktionstests durchgeführt und der Schutzleiter des jeweiligen Gerätes auf Funktion getestet. Stefan ist damit auch für den Standort Langendiebach verantwortlich.

 

 
Sanitäts-Gerätewart: Andreas Stein

 

Foto

 

Andreas kommt aus der Jugendfeuerwehr Langendiebach. Er ist gelernter Rettungsassistent und übernahm die Überprüfung und laufende Kontrollen der Sanitätskästen der Feuerwehr, welche auf allen Fahrzeugen mitgeführt werden. Auch für die Verbands- und Erste-Hilfe-Kästen im Feuerwehrhaus ist er verantwortlich. Hierbei wird auf Vollzähligkeit der Materialien sowie auf deren Ablaufdaten geachtet. Da Verbrauchsmaterial in Sanitäts- und Verbandskästen keimarm verpackt sind, dürfen diese nur eine gewisse Zeit Verwendung finden. In gewissen Abständen muss das Material getauscht werden. Das abgelaufene Material wird aber nicht einfach weg geworfen, sondern es werden fachgerecht Verbände geübt, wie sie im Erste‑Hilfe‑Lehrgang Anwendung finden.

 

 

Im folgenden einige Bilder aus der vielseitigen und zeitintensiven Arbeit der Gerätewarte

Bildergalerien (Klicken Sie auf ein Bild)

Schlauchprüfung und Pflege

Foto   Foto   Foto   Foto

 

Wartungsarbeiten

Foto   Foto   Foto

 

Geräteprüfung

Foto   Foto   Foto   Foto   Foto

Foto   Foto

 

Umbauarbeiten an Fahrzeugen

Foto   Foto   Foto

Copyright