„Wer Bescheid weiß – spielt nicht mit dem Feuer!“

 

Warum Brandschutzerziehung?

Jährlich werden bis zu 30% der Brände durch Kinder- und Jugendbrandstiftung ausgelöst. Die Folge sind schwere Brandverletzungen, hohe Sachschäden, bis hin zu Todesfällen. Oftmals folgen Kinder lediglich ihrem Entdeckertrieb, denn die Faszination von Flamme und Licht ist groß.

Unsere Ziele:

Deswegen sind die Ziele unserer Brandschutzerziehung, die Erwachsenen von morgen für die Gefahren eines Feuers zu sensibilisieren und sie zu schulen.

Das Brandschutzbewusstsein ist erlernbar und kann besonders für Kinder Leben bedeuten.

Wir wollen den Kindern das richtige Verhalten bei Bränden vermitteln und das Gefahrenbewusstsein für Feuer schärfen.

Wir bieten an:

- Brandschutzerziehung im Kindergarten

Dort werden den Kleinen spielerisch folgende Lernziele vermittelt:

  • Richtiges Verhalten bei Bränden
  • 112: Alarmierung der Feuerwehr über das Telefon
  • Gutes und schlechtes Feuer: Welche Gefahren das Feuer mit sich bringt
  • Rauchmelder retten Leben
  • Aufgaben der Feuerwehr verständlich machen
  • Ausrüstung eines Feuerwehrmannes zeigen und die Angst davor nehmen
  • Zum Schluss steht noch der Besuch der Ortsteil-Feuerwehr auf dem Programm

- Brandschutzerziehung in der Grundschule

Dort folgen unter anderem weitere Lernziele:

  • Verschiedene Löschverfahren
  • Verhütung von Bränden

- Brandschutzerziehung in der Sekundarstufe 1

 

Kontaktdaten:

Katrin Stolper

Foto

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Simone Kuprian

Foto

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Bildergalerie (Klicken Sie auf ein Bild)

Foto   Foto   Foto   Foto   Foto

Foto   Foto

Copyright