Ausbildung bei der Feuerwehr Erlensee

Die Grundausbildung zum / zur Feuerwehrmann / -Frau dauert 2 Jahre. Diese besteht aus einem Grundlehrgang im Kreis oder an der Landesfeuerwehrschule und einer mindestens 80 Stunden umfassenden Ausbildung am Standort. Allerdings fährt man bereits nach bestandenem Grundlehrgang die Einsätze mit. Nach bestandenem Grundlehrgang kann eine Vielzahl weiterer Lehrgänge besucht werden. Weiter wird am Standort eine ständige Aus- und Fortbildung in Unterrichten und bei Übungen durchgeführt.

Ausbildung am Standort (Gerätehaus)

Am Standort wird die Ausbildung von den Gruppen- und Zugführern durchgeführt. Sie richtet sich nach den gültigen Dienstvorschriften. Zu besonderen Themen kommen hin und wieder auch Kreisausbilder an den Standort.

2012-03-03-F021 Foto Mike Utzamnn

Ausbildung im Kreis

An verschiedenen Standorten im Kreis werden über das Jahr verteilt Lehrgängen und Seminare zu verschiedenen Themen angeboten. Diese finden in der Regel an Wochenenden statt. Der Ausbildungsinhalt wird von der Landesfeuerwehrschule vorgegeben.

Im folgenden einige Beispiele für Lehrgänge:

  • Grundlehrgang
  • Sprechfunklehrgang
  • Atemschutzgeräteträgerlehrgang
  • Maschinistenlehrgang
  • Truppführerlehrgang

Foto   Foto

Ausbildung an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel

Die Landesfeuerwehrschule bietet alles an, was es an Ausbildung für die Feuerwehr gibt. Auf dem Lehrgangsplan für 2007 sind 75 verschiedene Lehrgänge und Seminare zu finden. Die Lehrgänge finden unter der Woche statt. Der dabei entstehende Verdienstausfall von Arbeitnehmern wird vom Land Hessen auf Antrag übernommen.

Nähere Informationen zur Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule finden Sie auf der Seite der Hessischen Landesfeuerwehrschule

Ausbildung bei externen Organisationen und Firmen

Zur Ausbildung bei externen Organisationen zählt vor allem der 16-stündige Erste - Hilfe - Kurs, den jeder Feuerwehrangehörige mindestens alle 3 Jahre absolvieren muss.
Weiter werden hin und wieder auch von Firmen Seminare für die Feuerwehr angeboten. Wie zum Beispiel von der "Main - Kinzig - Gas" ein Seminar zur Brandbekämpfung in der Gasversorgung.

Foto   Foto


 

Beispiele aus der Ausbildung

18. August 2014

Alarmübung Hallenbad
Am Rathaus

(FFR/KP) Am frühen Abend wurde die Feuerwehr Erlensee zu einer Alarmübung alarmiert. Im Hallenbad sollte laut Übungsszenario Chlorgas ausgetreten sein. Während die Einsatzkräfte zur Einsatzstelle ausrückten, brachte das Personal des Hallenbades die Badegäste in einen sicheren Bereich des Gebäudes.

15. Juli 2014

Übung mit Drehleiter
An der Wasserburg

(FFR/KP) Am letzten Ausbildungsabend vor der Sommerpause stand wieder ein besonderes Thema  auf dem Ausbildungsplan. Die Drehleiter aus Hanau war zu Gast bei der Feuerwehr Erlensee.

Zunächst stellten die Einsatzkräfte aus Hanau das Fahrzeug vor. Dabei ging es vor allem um die Leistungsfähigkeit der Drehleiter und welche Begebenheiten am Einsatzort vorhanden sein sollten, damit sie optimal eingesetzt werden kann.

29. April 2014

Übung Absturzsicherung
An der Kläranlage

(FFR/KP) Am heutigen Abend stand das Thema Absturzsicherung auf dem Dienstplan. Die Übung wurde auf der Kläranlage durchgeführt. Ein Gruppe trainierte den Umgang mit dem Absturzsicherungsatz. Dabei wurde auf die Anwendung der Ausrüstung eingegangen. Weiter wurde das Vorgehen im Einsatz durchgegangen.

29. März 2014

Gewöhnungsübung CSA, Gefahrgutübung
An der Wasserburg

(FFR/KP) Einmal im Jahr muss ein Träger für Chemikalienschutzanzüge eine Gewöhnungsübung absolvieren. Dieses wurde wie in den vergangen Jahren im Rahmen einer aufwändigen Gefahrgutübung geleistet, die vom Pascal Hohmann ausgearbeitet wurde.

4. Februar 2014

Gefahren von Rauch, Be- und Entlüften
An der Wasserburg

(FFR/KP) Am heutigen Abend stand das Thema Gefahren von Rauch, Be- und Entlüften auf dem Ausbildungsplan. Im ersten Teil wurden das Thema von den beiden Ausbilder theoretisch behandelt. Sie gingen auf die Gefahren des Rauchs und die Möglichkeiten dieses zu minimieren ein. Anschließen wurde anhand eines Funktionsmodels demonstriert wie sich Rauch in einem Gebäude ausbreitet und wie dieser beseitigt werden kann, sowie welche Fehler dabei gemacht werden können.

Copyright